Download PDF by Prof. Dr. med. Werner E. Hansen (auth.): Gastrointestinale Symptome: Pathophysiologie — Klinik —

By Prof. Dr. med. Werner E. Hansen (auth.)

ISBN-10: 3540131027

ISBN-13: 9783540131021

ISBN-10: 3642695116

ISBN-13: 9783642695117

Auf Anregung von studentischer Seite wurde der Schwerpunkt die­ ses Buches auf die Symptomatik gelegt und damit dem Bedürfnis nach "mehr Praxisbezug" Rechnung getragen. Bei der Konzeption habe ich mich von der traditionellen Meinung leiten lassen, nach welcher Anamnese und körperlicher Befund für die diagnostische Strategie das entscheidende Gewicht besitzen und die technischen Untersuchungen der Bestätigung dienen. Am An­ fang der Kapitel steht ein kurzer Abriß der Pathophysiologie, der zum Verständnis des jeweiligen signs beitragen soll. Es folgt ein Abschnitt über die Klinik, in dem auf Gesichtspunkte der Anam­ neseerhebung und der körperlichen Untersuchung eingegangen wird; kurzgefaßte Beispiele wichtiger Krankheitsbilder schließen sich an. Danach wird die Diagnostik bei den jeweiligen Symptomen abgehandelt, z. T. in schematisierter shape. Zur Ergänzung des Textes finden sich ausgewählte Literaturangaben an den Kapitelenden. Ziel der Darstellung ist, in geraffter, anwendungsbezogener shape die wesentlichen Kenntnisse über gastrointestinale Beschwerden und diagnostische Schlußfolgerungen zu vermitteln. Vieles wird da­ her in Übersichten und Tabellen zusammengefaßt. Andererseits lie­ ßen sich, um Zusammengehöriges klar und möglichst vollständig zu erfassen, Wiederholungen nicht vermeiden. Besonderes Gewicht er­ hielten sinnlich wahrnehmbare Merkmale: deshalb erfolgte auch die Aufnahme des Kapitels über dermatologische Veränderungen (Kap. 10) mit ausführlichem Bildteil, welche bisher in der deutsch­ sprachigen gastroenterologischen Literatur weitgehend ausgespart blieben. Typische technische Befunde, z. B. im Rahmen der Rönt­ genuntersuchungen oder der Endoskopie, werden bewußt nicht ge­ zeigt, sie können der Vielzahl der einschlägigen Lehrbücher entnom­ males werden.

Show description

Read Online or Download Gastrointestinale Symptome: Pathophysiologie — Klinik — Diagnostik PDF

Best german_12 books

Get Der Assistenzarzt in der Allgemeinpraxis: Handbuch für PDF

Die praxisnahe Zusammenfassung aller Bestimmungen aus dem Vertragsarztrecht bei der Beschäftigung eines Weiterbildungsassistenten sowie der tarif- und versicherungsrechtlichen Aspekte, die zahlreichen Organisationshilfen, Vergütungstabellen und Checklisten erleichtern dem niedergelassenen Kassenarzt und seinem Assistenten den ungewohnten Umgang mit dieser Materie.

Download e-book for iPad: Hämangiome: Diagnostik und Therapie in Bild und Text by G. Kautz, F. Weinhofer, F. A. Bahmer (auth.), Dr. med. G.

Hämangiome haben Ärzte und Eltern schon seit Jahrzehnten beeindruckt. Jedoch waren die Behandlungsstrategien bisher sehr kontrovers und es fehlte eine fundierte wissenschaftliche Handlungsbasis. Nach ersten Erfolgen mit der Röntgenbestrahlung und den Spätfolgen dieser Therapie wurde dann zumeist nur noch konservativ vorgegangen.

Extra resources for Gastrointestinale Symptome: Pathophysiologie — Klinik — Diagnostik

Sample text

Ortner N (1931) Körperschmerzen und ihre Differentialdiagnostik. 1 Einleitung Das Erbrechen gibt dem Organismus die Möglichkeit, als schädlich erkannte Speisen aus dem oberen Gastrointestinaltrakt zu entfernen. Daneben findet sich Erbrechen als Begleitreaktion aus verschiedenartigen Ursachen: in erster Linie gastrointestinale oder neurologische Störungen, darüber hinaus aber auch zahlreiche Allgemeinerkrankungen. Für die Diagnostik gewinnen gleichzeitig bestehende Symptome wie Schmerzen oder Schwindel besonderes Gewicht, weil sie Hinweise auf die Ursache des Erbrechens geben können.

Beimengungen von Schleim finden sich in der Form von Flocken oder Membranen. Sie entstehen durch die verstärkte Sekretion der Kolondrüsen. Die Ursache ist entweder eine Entzündung oder ein verstärkter Sekretionsreiz der vegetativen Nerven. Eiter weist auf eine akute Entzündung hin, wobei entweder die Schleimhautoberfläche befallen ist oder eine Sekretion aus einem Abszeß bzw. einer Fistel an die Oberfläche erfolgt. Die gelben Flokken sind wertvoll für den Nachweis von Amöben. Parasiten, insbesondere Würmer, werden selten makroskopisch im Stuhl erkennbar.

Sie entstehen durch die verstärkte Sekretion der Kolondrüsen. Die Ursache ist entweder eine Entzündung oder ein verstärkter Sekretionsreiz der vegetativen Nerven. Eiter weist auf eine akute Entzündung hin, wobei entweder die Schleimhautoberfläche befallen ist oder eine Sekretion aus einem Abszeß bzw. einer Fistel an die Oberfläche erfolgt. Die gelben Flokken sind wertvoll für den Nachweis von Amöben. Parasiten, insbesondere Würmer, werden selten makroskopisch im Stuhl erkennbar. Gelegentlich findet man weißliche Proglottiden bei einer Bandwurmerkrankung oder einen großen Spulwurm.

Download PDF sample

Gastrointestinale Symptome: Pathophysiologie — Klinik — Diagnostik by Prof. Dr. med. Werner E. Hansen (auth.)


by Anthony
4.4

Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes